icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

kirchliche Bestattungen

Sind möglich als Erdbestattung (Sarg) oder Feuerbestattung (Urne). Auf Wunsch mit oder ohne Requiem (= Heilige Messe im Kirchenraum). Die Teilnehmerzahl bei einem Requiem ist auf die aktuelle Zahl in der jeweiligen Pfarrkirche begrenzt. Im Freien (am Friedhof) ergibt sich die Höchstteilehmerzahl aus dem vorhanden Platz unter den aktuellen Bedingungen. Es werden durch die Angehörigen die Kontaktdaten erfaßt und der ordnungsgemäße Einlass im Gotteshaus garantiert.

Wichtigste Teilnahmebedingungen (auf Grundlage der akuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Bayerischen Staatsregierung):
● Corona-Symptomfreiheit und keine aktuelle Quarantäne;
● Beim Betreten des Gotteshauses: Hände desinfizieren; „AHA“-Regeln beachten;
● Mund-Nasen-Schutz im Kirchenraum während des gesamten Aufenthaltes; Mund-Nasen-Schutz auf dem Friedhof nur während der Bewegung oder wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann;
● Abstand zum fremden Haushalt/zur fremden Person immer einhalten (1,5 m);
● Nur an markierten Plätzen Platz nehmen; Fluchtwege frei halten;
● Geltende Regelung beim Kommunionempfang beachten;
● Den Anweisungen des Geistlichen und der Ordner ist unbedingt Folge zu leisten;

Grundsätzlich gilt: Es herrscht FFP2-Maskenpflicht für Personen ab 15 Jahren! Gemeindegesang ist erlaubt; Für Genesene, Geimpfte und Getestete gibt es bisher keine Anweisungen zur Sonderbehandlung; sie werden nicht von der Höchstteilehmerzahl agbezogen! Das Hausrecht liegt bei Pfarrer Bernhard Saliter. Danke für Ihre SOLIDARITÄT!