Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Arnstorf Hl Bruder Konrad Kapelle Stockahausen

Hl. Bruder Konrad-Kapelle (Stockahausen)

Patrozinium: Hl. Bruder Konrad 21. April

Geschichte (Quelle: Kirchenführer Arnstrof)

Die Ein­wei­hung der Kapel­le fand am 15. Mai 1931 statt, was bedeu­tet, dass Bru­der Kon­rad bereits vor sei­ner Hei­lig­spre­chung 1934 hier wohl sei­ne ers­te Ver­eh­rungs­stät­te in ganz Deutsch­land gefun­den hat. Die Kapel­le ist ein schlich­ter Bau, bei dem der Altar in eine Nische ein­ge­baut ist. In des­sen Mit­te befin­det sich eine klei­ne Mons­tranz mit einer Reli­quie des Hei­li­gen, dar­über eine schö­ne Figu­ren­grup­pe Bru­der Kon­rad mit Kna­ben”. Links im Altar sind der Hl. Anto­ni­us und rechts der Hl. Fran­zis­kus zu sehen. Der Kir­chen­raum selbst besitzt eine leicht gewölb­te Decke mit einem Bild des Hl. Bru­der Kon­rad vor einem Altar kniend. 

Aus der Ein­wei­hungs­zeit ist u.a. ein Bild von Papst Pius XI: (19221939) erhal­ten. Der Text dar­un­ter weist dar­auf­hin, dass die Erbau­er beim dama­li­gen Papst um des­sen Segen für die Kapel­le und ihre Fami­li­en gebe­ten hat­ten, den sie mit Sie­gel und Unter­schrift des Pon­ti­fex am 16. April 1931 auch erhiel­ten. Die Kapel­le gehört der Dorf­ge­mein­schaft Stockahausen.